Schiedsamt

Das Schiedsamt: Vertragen statt klagen!

Der "Schiedsmann" ist ein ehrenamtlich tätiges Organ der Rechtspflege, das die Aufgabe der Streitschlichtung in bestimmten Strafsachen und bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten wahrnimmt. In etwa der Hälfte der Fälle kommt es zur Einigung.

Schiedsmänner und -frauen üben ihre ehrenamtliche Aufgabe als Schlichter bei bestimmten strafrechtlichen Delikten und bei zivilrechtlichen Streitigkeiten aus. Wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung ist die Erhebung einer Privatklage des Verletzten mit dem Ziel der Strafverfolgung erst zulässig, nachdem ein Sühneversuch vor dem Schiedsmann erfolglos geblieben ist.

Auf Antrag einer der beiden Parteien findet auch in zivilrechtlichen Streitigkeiten über vermögensrechtliche Ansprüche, das heißt, wenn der Anspruch auf Zahlung von Geld gerichtet ist oder wenn sein Gegenstand in Geld geschätzt werden kann, eine Sühneverhandlung vor dem Schiedsmann statt. Aus einem vor dem Schiedsmann abgeschlossenen Vergleich kann nach Erteilung der Vollstreckungsklausel durch das Amtsgericht die Zwangsvollstreckung betrieben werden.

Für die Gemeinden Ahlefeld-Bistensee, Ascheffel, Brekendorf, Damendorf, Hütten, Osterby und Owschlag sind zuständig:

Schiedsmann

Johannes Otten

Lehmberger Weg 43

24811 Brekendorf

Tel.: 04336 / 3887

stv. Schiedsmann

Werner Wedemeyer

Dixrader Weg 1

24358 Ahlefeld-Bistensee

Tel.: 04353 / 998272

 

Für die Gemeinden Borgstedt, Bünsdorf, Groß Wittensee, Haby, Holtsee, Holzbunge, Klein Wittensee, Neu Duvenstedt und Sehestedt sind zuständig:

Schiedsmann

Bernhard Fleischer

Hauptstr. 29

24814 Sehestedt

Tel.: 04357 / 995891

stv. Schiedsfrau

Ellen Pahling

Eichengrund 1

24814 Sehestedt

04357 / 9711

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.schiedsmann.de

"Schlichten statt richten" - Broschüre des Justizministeriums des Landes Schleswig-Holstein

»zur Webseite