Gewerbeflächen

Gewerbeflächenbeschreibung

Gewerbegebiet:

B-Plan Nr. 14 "Kamp"

Gemeinde:

D-24811 Owschlag

Gewerbesteuerhebesatz:

370 %

 

Ansprechpartner

Größenangaben

Baubestimmungen

Versorgungsinfrastruktur

Nutzungsangaben

Preise

Verkehrsinfrastruktur

Wirtschaftsstandort

 

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner:

Bürgermeisterin Christiane Ostermeyer

Telefon: 0 43 36 / 98 58

Anschrift:

Gemeinde Owschlag

über das Amt Hüttener Berge

Mühlenstr. 8

24361 Groß Wittensee

Telefon:

+49 (4356) 99 49 0 (Zentrale)

+49 (4356) 99 49-323 (Herr Wulf)

Telefax:

+49 (4356) 99 49 7000

E-Mail:

info(at)amt-huettener-berge.de

Internet:

www.owschlag.de

 

 

Nach oben

Nutzungsangaben

Gewerbegebiet (GE)

ja, tlw.

Gewerbegebiet mit eingeschränkter Nutzung (§ 8 BauNVO) (GEE)

ja, tlw.

Sondergebiet (SO)

nein

Industriegebiet (GI)

nein

Mischgebiet (MI)

ja, tlw.

Empfohlene Nutzung

keine Vorgaben

Nutzungseinschränkung

Die gem. § 8 Abs. 3 Nr. 1 Baunutzungsverordnung (BauNVO) beschriebenen Wohnungen sind im Bereich des festgesetzten Gewerbegebietes bzw. Gewerbegebietes mit eingeschränkter Nutzung in den Baufeldern F2 bis einschl. F13 ausgeschlossen.

Gemäß § 1 Abs. 5 in Verbindung mit Abs. 9 BauNVO sind im Gewerbegebiet Einzelhandelsbetriebe ausgeschlossen.

Ausnahmsweise sind Einzelhandelsbetriebe bis zu einer Größe von max. 200 m² Verkaufs- und Ausstellungsfläche zulässig, wenn sie nicht mit Waren des täglichen Bedarfs handeln, in einem unmittelbaren räumlichen und betrieblichen Zusammenhang mit einem Großhandels-, Produktions- oder Handwerksbetrieb stehen und diesem gegenüber in Grundfläche und Baumasse untergeordnet sind.

Eine Überschreitung der max. Verkaufs- und Ausstellungsfläche von 200 m² für den Einzelhandelsanteil kann darüber hinaus im Einzelfall bis zu max. 800 m² Verkaufs- und Ausstellungsfläche zugelassen werden, wenn es sich um Gewerbebetriebe des KFZ-Handwerks, des holzver- oder holzbearbeitenden Bereichs einschl. Möbel oder des Baubedarfs handelt; auf eine Unterordnung des Einzelhandelanteils im Sinne des vorgenannten Absatzes kann in diesem Fall verzichtet werden.

Gemäß § 6 Abs. 1 BauNVO werden die Bereiche F1 und F14 je Grundstück zur Nutzung in folgendem Verhältnis zugelassen: max. 40 % Wohnen / mind. 60 % nicht wesentlich störende Gewerbebetriebe gem. § 6 (2) Nr. 2 bis Nr. 7 BauNVO.

Gemäß § 1 (6) Nr. 2 BauNVO ist im Gewerbegebiet je Gewerbebetrieb eine Wohnung für Aufsichts- und Bereitschaftspersonen sowie für Betriebsinhaber und Betriebsleiter, die dem Gewerbebetrieb zugeordnet und ihm gegenüber in Grundfläche und Baumasse untergeordnet sind, zulässig.

Ausstellungsflächen, Stellplätze und Garagen sind auch außerhalb der überbaubaren Flächen zulässig.

vorhandene Branchen

Baugewerbe, Dienstleistungen, erneuerbare Energie (Photovoltaik), Freizeit, Gastronomie, Handel mit Planen / Zeltverleih / Anhängern / Wohnwagen / Fahrzeugen, Handwerk, land- und forstwirtschaftl. Lohnunternehmen, Personenbeförderung, Tierarzt, Werbetechnik

geplante Branchen

keine Vorgaben

 

 

Nach oben

Größenangaben

Flächen insgesamt:

13,8 ha

sofort verfügbar

m2

-kleinste Fläche

2.000 m2

-größte Fläche

18.000 m2

 

 

Nach oben

Preis pro m²

vollerschlossen

auf Anfrage

 

 

Nach oben

Baubestimmungen

Grundflächenzahl:

0,6

Baumassenzahl:

/

Geschoßflächenzahl:

1,2

Vollgeschoßanzahl:

2 (als Höchstmaß)

Bauweise:

offen

 

 

Nach oben

Verkehrsinfrastruktur

Autobahnanbindung:

BAB 7 (E 45), ca. 3 km

Bundes-, Landesstraße:

B 77, ca. 3 km, L 265 (direkt)

Bahnanbindung:

Bahnhof in Owschlag

Flughafenanbindung:

International: Hamburg-Fuhlsbüttel, 100 km und Billund / DK

Regional: Rendsburg-Schachtholm und Kiel-Holtenau

Hafenanbindung:

Rendsburg (Kreishafen) und Kiel (Fährhafen)

ÖPNV-Anschluss:

Busverbindung Owschlag - Eckernförde und Owschlag - Kropp

 

 

Nach oben

Versorgungsinfrastruktur

Strom:

ja

Erdgas:

ja

Trinkwasser:

ja

Abwasser:

ja

Müll:

ja

Sondermüll:

ja

Breitband:

 

 

Nach oben