Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

In Abstimmung mit dem Land sind die kommunalen Spitzenverbände bestrebt, die Entwicklung von digitalen Angeboten für den kommunalen Bereich zu unterstützen, die bedarfsgerecht und anpassungsfähig sind. Ziel ist die breite Nutzung von IT-Lösungen für unsere Bürgerinnen und Bürger, die zurzeit von einzelnen Kommunen initial konzipiert und umgesetzt werden, z. T. mit finanzieller Unterstützung des Landes. Wichtige Voraussetzung für diese Nachnutzung ist die Berücksichtigung möglichst vieler Bedarfsfacetten bereits in der Konzeptionsphase eines digitalen Angebots.
Das Amt Hüttener Berge gehört aktuell zu den Kommunen, in denen mit Fördermitteln des Bundes und des Landes IT-Lösungen vorbereitet werden, die absehbar auch für einen interkommunalen Einsatz in Frage kommen. Hierzu zählt als zentrales Element einer vom Land für alle Kommunen bereitgestelltes „Eingangstor“ zu allen künftigen digitalen Angeboten ein sogenanntes BÜRGERPORTAL. Das BÜRGERPORTAL wird als personalisierbare, über das Internet zugängliche Plattform angelegt, über die jede Bürgerin und jeder Bürger auf die individuell interessanten kommunalen Online-Angebote, seien es die der Verwaltung oder solche der digital unterstützten Daseinsvorsorge, zugreifen kann - benutzerfreundlich und sicher.
Die im Amt Hüttener Berge aktuell in Vorbereitung befindlichen digitalen Angebote beziehen sich u. a. auf die folgenden Handlungsfelder:
•    Plattform für alle digitalen Angebote (BÜRGERPORTAL)
•    Mobilität (Angebot „HÜTTI MACHT MOBIL“)
•    Bürgerbeteiligung (Angebot „WIR MACHEN MIT“)

Um den amtsübergreifenden Bedarf und die sich hieraus ergebenden erweiterten Anforderungen an diese Lösungen zu ermitteln, plant das Amt Hüttener Berge sogenannte „Feedbackgruppen“, die die Konzeption und Umsetzung der digitalen Angebote mit dem Ziel ihrer möglichst breiten interkommunalen Nachnutzbarkeit begleiten sollen.
Ehrenamtliche wie hauptamtliche Akteure, die Erfahrungen in dem jeweiligen Handlungsfeld besitzen oder daran interessiert sind, an der Entwicklung einer innovativen Referenzlösung für die kommunale Familie mitzuwirken, sind willkommen.
Näheres zu den konkreten Aufgabenstellungen der Feedbackgruppen, dem zeitlichen Umfang einer etwaigen Mitwirkung sowie dem Ansprechpartner für weitergehende Informationen finden Sie nachfolgend.

Einladung Feedbackgruppe Bürgerportal

Einladung Feedbackgruppe Mobilitätsportal

Einladung Feedbackgruppe Bürgerbeteiligung

expand_less