Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kinderflohmarkt (28. März 2018)

Bild - Kinderflohmarkt (28. März 2018)

Am letzten Tag vor Ostern ging es in unserer Schule nochmal zu, wie auf einem Basar. Es war ein buntes Treiben und die kleinen Geschäftsleute handelten wie die großen. Bücher, Spielzeug, Spiele, Schmuck und vieles mehr wechselte den Besitzer. Selbst Eltern und Großeltern konnten dem charmanten Anpreisen der Kinder nicht wiederstehen und so mancher verließ die Schule mit mehr Sachen als er eigentlich wollte. Leckere Waffeln vom Förderverein waren bei all dem Handeln eine willkommene Stärkung. Mit vielen neuen Schätzen und ein paar Talern mehr im Portemonnaie ging es dann in die Osterferien.


Green Screen Festival (21. März 2018)

Bild - Green Screen Festival (21. März 2018)

Auf nach Rendsburg ins Kino! Die Hauptrolle in diesem Film spielten aber nicht Elsa oder Bibi und Tina, sondern Leo. Leo der Wolf aus der Lüneburger Heide, der von einem Filmemacher über mehrere Jahre begleitet wurde. Beeindruckende Naturaufnahmen von Leo, seinem Rudel und seinen Nachbarn im Wald zeigten uns, dass Wölfe keine Bestien aber auch keine Kuscheltiere sind.

Wir sind schon gespannt über wen wir im nächsten Jahr beim Naturfilmfestival mehr erfahren können.


Muckitest (15. März 2018)

Bild - Muckitest (15. März 2018)

Pudding sucht man in der Grundschule Borgstedt vergeblich ... und wenn, findet man ihn höchstens als Nachtisch beim Mittagessen. Was man hier findet, sind stahlharte Muckis und ordentlich Power, das haben die Kinder an diesem Tag eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Angefeuert und motiviert durch die Mitschüler hat jeder sein Bestes gegeben und die Muskeln ordentlich spielen lassen.

Als kleines Andenken an den Muckitest, durften einige sogar einen Muskelkater mit nach Hause nehmen.


Klimaschutzprojekt des Schulverbandes Borgstedt

In der Sporthalle der Grundschule Borgstedt wurden die herkömmlichen Leuchten mit Leuchtstoffröhren und Glühlampen gegen hocheffiziente LED-Leuchten ausgetauscht. In allen Bereichen wurden Präsenzmelder und/oder eines Tageslichtsteuerung eingebaut. Durch diese energetische Optimierung können die CO2-Emissionen über 20 Jahre um rd. 80 t reduziert werden. Außerdem werden in der Sporthalle ca. 86 % der Energiekosten eingespart.

Dieses Projekt wurde mit einem Betrag in Höhe von 6.538,00 € gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Damit wurde eine Investition mit einem Volumen von 16.345,47 € generiert.


expand_less