Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

11.12.2017

Abbrennen von Feuerwerkskörpern


05.12.2017

Termine lebendiger Adventskalender 2017

Die Termine, zum lebendigen Adventskalender, entnehmt bitte der angefügten Datei. Dort finden sich auch ein paar gute Tipps!

Nicht vergessen viel gute Laune ist mitzubringen.

Weitere Informationen

  1. Dokument Logo Dokument ansehen

08.11.2017

Vorbereitung auf Geflügelpest

Informationen des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung vom 03.11.2017 finden sie unter folgenden Link:   https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/V/_startseite/Artikel2017_2/171103_Handlungsempfehlungen_gefluegelpest.html


13.02.2017

Neufassung der Durchführungsbestimmungen zum Knickschutz

...  Artikel lesen »


09.09.2016

Informationen zum Projekt "Retentionsbecken Wittensee"

...  Artikel lesen »


06.09.2016

B 203, Radwegsanierung zwischen Büdelsdorf und Klein Wittensee

...  Artikel lesen »


11.08.2016

B-Plan Nr. 14 der Gemeinde Groß Wittensee

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, unsere Gemeinde Groß Wittensee entwickelt sich weiter. Und diese Entwicklungen sollen nicht ohne Sie, sondern mit und durch Sie sowie alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde erfolgen. Ein wesentliches Element hierfür ist die Bürgerbeteiligung (Öffentlichkeitsbeteiligung) bei Bauangelegenheiten. ...  Artikel lesen »


11.08.2016

17. Änderung F-Plan der Gemeinde Groß Wittensee

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, unsere Gemeinde Groß Wittensee entwickelt sich weiter. Und diese Entwicklungen sollen nicht ohne Sie, sondern mit und durch Sie sowie alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde erfolgen. Ein wesentliches Element hierfür ist die Bürgerbeteiligung (Öffentlichkeitsbeteiligung) bei Bauangelegenheiten. ...  Artikel lesen »


04.02.2016

Merkblatt zum Baumschutz der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Rendsburg-Eckernförde

...  Artikel lesen »


05.10.2015

Lebensgefährliche Vergiftungen durch Pilze (und Beeren)

Im Nachbarlandkreis ringt seit gestern aufgrund des Verzehrs von Knollenblätterpilzen im Krankenhaus eine siebenköpfige Flüchtlingsfamilie mit dem Tod. Da nicht nur dieser, sondern auch weitere Pilze und manche Beeren giftig sind, fasste das Klinikpersonal es auf eine kurze Formel zusammen: „Für alle, die nicht mit unserer Pflanzenwelt vertraut sind gilt, keine Pilze und auch keine Beeren sammeln!“ Information ob der Gefährlichkeiten: ...  Artikel lesen »


Weitere Informationen finden Sie in unserem » Archiv.

expand_less